Seitenbereiche
Porta Nigra - Trier
Inhalt

Besteuerung von Grenzgängern

Täglich pendeln über 100.000 Arbeitnehmer aus den umliegenden Ländern Deutschland, Frankreich und Belgien nach Luxemburg. Die aus Deutschland einpendelnden Arbeitnehmer müssen bzw. können unter Umständen neben der Steuererklärung in Luxemburg  in Deutschland eine Einkommensteuererklärung abgeben. Der luxemburgische Arbeitslohn wird gegebenenfalls in Deutschland steuerpflichtig, wie z.B. bei längeren Geschäftsreisen von Luxemburg in andere EU-Länder sowie bei Tätigkeiten für einen luxemburgischen Arbeitgeber in Deutschland. Bei Ehegatten hat die Steuerklassenwahl in Deutschland weitreichende Konsequenzen für die Steuerbelastung und die Verpflichtung zur Abgabe einer Steuererklärung. Weitere Nebeneinkünfte aus Deutschland, z.B. aus Nebengewerbe, aus der Vermietung von Immobilien oder Kapital- und Renteneinkünfte sind im Wohnsitzland steuererklärungspflichtig. Aufgrund der Grenznähe zu Luxemburg zählen bereits viele Grenzgänger zu unseren Mandanten. Wir bieten für Grenzgänger ein Rundumpaket für die steuerlichen Belange auf der deutschen Seite. In Bezug auf die Einkommensteuererklärung für Luxemburg arbeiten wir mit Kooperationspartnern in Luxemburg zusammen.

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.